CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM

CURRENT ist ein transdisziplinäres Festival, das gemeinsam mit Künstler:innen, Partner:innen und Expert:innen unterschiedlicher Erfahrungs– und Wissensbereiche die Verbindungen zwischen Kunst, Architektur und Stadtentwicklungsprozessen spekulativ erforscht und im September 2021 in Stuttgart präsentiert.

Die erste Ausgabe ist dem Porösen (in) der Stadt gewidmet. Innerhalb des Festivals benennen Künstler:innen Lücken in der Planung sowie Lücken im kollektiven Bewusstsein, sprechen sich für einen produktiven Umgang mit Krisen und Unvorhersehbarkeiten aus und erkennen Improvisation als Potenzial von Gestaltung an. Installationen, Performances, Diskussionen und Workshops verhandeln die Verbindung von Kunst mit Architektur und Stadt. Die Künstler:innen gehen in unterschiedlichen Formaten auf spezifische Situationen im Stadtraum ein, direkt oder indirekt: auf Möglichkeiten, Materialitäten, Ko-Existenzen, Versprechen und Behauptungen sowie neue Formen von Wahrnehmung im Urbanen.

Als Anlass neue Programme für die Kunst im Kontext von Stadt zu diskutieren, findet am 16. und 17. September das Symposium in Kooperation mit dem Kunstverein Wagenhalle statt und versammelt Expert:innen sowie Initiativen und Institutionen, die sich mit Fragen einer vielstimmigen und zukunftsweisenden Stadtgestaltung auseinandersetzen. Wie bedeutend ist der untersuchende und kritische Blick der Kunst auf Veränderungen von Stadt? Welchen Beitrag leisten und welche Rolle spielen Kunst und Kultur für die Ausdrucksfähigkeit und Resilienz einer Stadtgesellschaft? Wie kann Kunst innerhalb städtebaulicher Prozesse berücksichtigt werden, gerade, weil man ihr keine direkte Funktion zuweisen kann? CURRENT versteht dabei die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Urbanen als wichtigen Resonanzraum und möchte neue Modelle, Formate, Strategien, Beteiligungen und Finanzierungsstrukturen zur Diskussion stellen.

Das Festival setzt sich aus der Ausstellung vom 9.–19. September 2021 in Stuttgart, lokalen Kooperationen, einem begleitenden Magazin sowie aus andockenden Diskursformaten mit einem Symposium am 16. und 17. September im Kunstverein Wagenhalle zusammen.

CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM ist ein Projekt der Art Public Space – Culture Matters gUG, gefördert durch die Stadt Stuttgart, die Baden-Württemberg Stiftung, die Wüstenrot Stiftung und das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen).